Donnerstag, 31. Mai 2012

Rezension: Drei Wünsche hast du frei von Jackson Pearce


Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: PAN
Sprache: Deutsch
Originaltitel: As You Wish
ISBN - 10: 3426283360
ISBN - 13: 978-3426283363
Preis: 12,99€

Kurzbeschreibung:
»Wer bist du?«, flüstert sie. 
»Ich habe keinen Namen«, antworte ich. 
»Aber können wir die Förmlichkeiten überspringen und das hier beschleunigen?« 
»Was beschleunigen?« 
»Das mit den Wünschen. Ich bin hier, um dir drei zu erfüllen.« 

Als Viola von ihrem Freund verlassen wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Gerade noch war sie verliebt und beliebt, nun ist sie nur noch die Ex vom coolsten Typ der Schule. Viola wünscht sich nichts mehr, als wieder glücklich zu werden – und beschwört so versehentlich einen Dschinn herbei. Er ist jung, er sieht gut aus … und er ist furchtbar schlecht gelaunt, denn er hält Menschen für ungemein nervtötend. Aber bevor er in seine Heimat zurückkehren kann, muss er Viola drei Wünsche erfüllen. Und das ist nicht so einfach, wie es sich anhört …
Die amerikanische Autorin Jackson Pearce, geboren 1984 in North Carolina, lebt in Atlanta. Sie studierte Englisch und Philosophie und arbeitet als Tanzcoach an einer High School. Als Jackson Pearce zwölf Jahre alt war, setzte sie sich in den Kopf, unbedingt ein Buch lesen zu wollen, in dem ein schlaues Mädchen, Pferde, Tierbabys und Magie eine Rolle spielen – und da sie ein solches nirgendwo finden konnte, begann sie, sich die Geschichte selbst auszudenken und aufzuschreiben. 2009 wurden ihre ersten beiden Romane bei renommierten amerikanischen Verlagen veröffentlicht. Jackson Pearce, die laut eigener Angabe mit einer schielenden Katze und einem Hund, der ein bisschen wie ein Außerirdischer aussieht, zusammenlebt, ist auf Facebook aktiv, twittert unter www.twitter.com/jacksonpearce und unterhält eine Website, auf der sie ihre Gedanken und Videos veröffentlicht:*hier*.


Als ich zufällig dieses Buch entdeckt habe, war ich anfangs etwas skeptisch. Denn normalerweise bin ich nicht der Typ der sich für Dschinn, Elfen oder dergleichen interessiert. 
Doch ich gab mir einen Ruck und bin sehr froh darüber, denn das Buch hat mich gleich in seinen Bann gezogen.

Durch die abwechselnden Ich-Sichtweisen, in der das Buch geschrieben ist, nämlich die von Viola und dem Dschinn (die Sichtweisen wechseln nach jedem Kapitel), kann man sich besser in die Gedanken und Gefühle, sowie den Handlungen der beiden Hauptcharaktere hineinversetzen.

Man versteht wieso der Dschinn nicht froh über seinen jetzigen Zustand ist oder warum es Viola so schwer fällt einen Wunsch zu äußern.
Mit der Zeit fiebert man mit, was denn nun geschehen wird und wie die Wünsche Violas Welt verändern werden. Denn ihre Wünsche verändern nicht nur ihre Welt, sondern auch die ihrer Freunde. Und das nicht immer zum Guten.

Desweiteren war die Entwicklung der Beziehung sehr interessant zu lesen. Die Anfängliche Abneigung des Dschinn gegenüber Viola entwickelt sich zu einer Freundschaft, denn Viola behandelt Dschinn nicht nur wie einen Dschinn, sondern wie einen Menschen. 
Mehr will ich hierzu nicht verraten :)


Jackson Pearce Debütroman hat mich auf allen Ebenen überzeugt. Der Schreibstil und die verschiedenen Welten die Miss Pearce geschaffen hat, fesseln einen und lassen einen über seine eigenen Wünsche und ihre Bedeutung nachdenken.


Deshalb gebe ich: 5 von 5 Schneeflocken



Vielen Dank an den PAN-Verlag!


Quelle: AmazonPAN

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen