Rezension: Maxton Hall #1: Save Me von Mona Kasten

Diamond93 | Freitag, 2. März 2018 |

Taschenbuch: 416 Seiten
Sprache: Deutsch
Reihe: 1/3
Preis: 12,90€

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.

Geld, Glamour, Luxus, Macht — all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß — etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James — und ihr Herz — schon bald keine andere Wahl …

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). 
Weitere Informationen unter: www.monakasten.de


Ruby Bell träumt seit ihrer Kindheit von einem Studium in Oxford. Dafür erträgt sie sogar die Maxton Hall Privatschule mit ihren stinkreichen und überheblichen Schülern. Es ist ihr letztes Jahr an der Schule und endlich ist sie ihrem Traum so nah wie nie zuvor. Doch dann entdeckt sie ein Geheimnis, dass dazu führt, dass James Beaufort auf sie aufmerksam wird. Er ist der Anführer der Maxton Hall, reich und arrogant und dazu noch unglaublich gutaussehend. Und schon bald stellt er Rubys ordentlich geplante Welt auf den Kopf.

"Was ist nur verkehrt mit dir?", murmle ich kopfschüttelnd.
Er schnaubt. "Jeder hat seinen Preis, Robyn. Wie lautet deiner?"
"Ich heiße Ruby, verdammt noch mal!", fauche ich und balle die Hände zu Fäusten. "Du sollst mich ab sofort einfach nur in Ruhe lassen, das ist mein Preis. Ich kann es mir echt nicht leisten, mit dir gesehen zu werden."
Seine Augen sprühen Funken. "Du kannst es dir nicht leisten, mit mir gesehen zu werden?"

~ Buch Seite 51/52 ~

"Save Me" ist das erste Buch von Mona Kasten, das ich gelesen habe und es wird definitiv nicht mein letztes sein. Ich konnte das Buch seit ich es aus dem Briefkasten gefischt habe, nicht mehr aus der Hand legen und habe es an einem Tag gelesen. Es war einfach so gut und hat mich in seinen Bann gezogen.

Ruby mochte ich unglaublich gerne und konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren, denn auch wie sie führe ich sehr gerne mein Bullet Journal, was sie mir gleich noch mehr sympathisch gemacht hat. Sie ist zielstrebig und versucht an der Maxton Hall nicht aufzufallen, denn sie gehört nicht dazu. Sie ist weder reich, noch überheblich und möchte nur ihr Ziel erreichen: ein Studium in Oxford. Dafür hat sie hart gearbeitet und war ihrem Traum noch nie so nah.

James Beaufort ist das genau Gegenteil. Ihn interessieren nur Partys, Lacrosse und seine Freunde. Er ist reich und musste sich in seinem Leben noch nie für etwas groß anstrengen. Doch auch er trägt eine Last auf seinen Schultern. Manchmal wollte ich ihm wirklich eine reinhauen, so überheblich und herablassend wie er war, aber James hat im Laufe des Buches mein Herz für sich gewonnen. Denn er ist nicht nur arrogant und kalt, sondern hat auch andere Seiten, die man wie Ruby nach und nach entdeckt.

"Ruby hat mir ein Gefühl gegeben, das ich vorher noch nie empfunden habe. Nämlich, dass mit ihr an meiner Seite alles möglich ist. Eine schöne, schreckliche Lüge. Denn in Wahrheit ist nichts für mich möglich. Im Gegensatz zu ihr steht mir die Welt nicht offen. Es ist vorherbestimmt, wie mein Leben verlaufen wird.
Vielleicht war es genau das, was mich von Anfang an in Rubys Bann gezogen hat. Während sie ihr Leben in die Hand nimmt, werde ich wie eine Spielfigur hin und her gerückt. Während sie lebt, existiere ich nur. 
Wir passen nicht zusammen."

~ Buch Seite 295 ~

Beide zusammen waren eine Mischung, die mich sehr gefesselt hat. Mich haben die Wortgefechte und der Schlagabtausch fasziniert und ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Mir hat die Chemie zwischen Ruby und James von der ersten Sekunde an gefallen und nach dem Ende, würde ich am liebsten jetzt sofort den zweiten Teil verschlingen.

Mona Kasten hat einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil. Ihre Beschreibungen sind präzise, aber nicht übertrieben, was mir sehr gefallen hat, da man sich so die Orte und Personen sehr gut vorstellen konnte. Die Charaktere, die sie erschaffen hat, sind interessant und authentisch. Neben den Hauptcharakteren, fand ich die Nebencharaktere ebenfalls sehr faszinierend. Obwohl ich die Freunde und Familie von James so gar nicht sympathisch fand, hat mir hingegen die Familie von Ruby und ihre Freundin Lin sehr gut gefallen. Ich hoffe, man erfährt mehr über sie in den nächsten zwei Teilen.


 
"Save Me", der erste Teil der "Maxton Hall"-Trilogie hat mich von Anfang bis Ende begeistert. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und würde am liebsten sofort die Fortsetzung lesen, denn dieses Buch ist einfach faszinierend und fesselnd. Die Charaktere sind authentisch und die Geheimnisse, die man nach und nach entdeckt, ziehen einen immer mehr in die Welt der Reichen und Schönen der Maxton Hall, die man am Ende nicht mehr verlassen möchte. 


Vielen Dank an den Bastei Lübbe Verlag für die Breitstellung dieses Rezensionsexemplares!

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    was für eine tolle Rezension! Ich habe dieses Buch an einem Tag verschlungen, so gut hat es mir gefallen und als ich deine Rezi jetzt gelesen habe, habe ich die ganze Geschichte nochmal im Schnelldurchlauf erlebt. :) Hoffentlich zieht der zweite Band bald bei mir ein, ich bin schon so neugierig, wie es mit den beiden weitergeht!

    Herzliche Grüße,
    Kathi

    AntwortenLöschen