Freitag, 18. November 2016

Rezension: Lieber heiß geküsst als kaltgestellt von Kristan Higgins



Taschenbuch: 384 Seiten
Sprache: Deutsch
Original Titel: Anything For You
Reihe: 5/5
Preis: 9,99€

Jessica sieht keinen Grund, ihre lockere Beziehung zu Connor auf die nächste Stufe zu heben. Schließlich hat ein Freund mit Vorzügen noch niemandem geschadet. Davon abgesehen hat sie neben ihrem Kellnerjob und ihrem Bruder, um den sie sich kümmert, ohnehin keine Zeit für eine Ehe. Alles könnte also weitergehen wie bisher – wäre da nur nicht diese Eifersucht, als Connor beschließt, sich eine andere Braut zu suchen …

Kristan Higgins lebt mit ihrer Familie in einer kleinen Stadt in Connecticut, die über eine schöne Bibliothek, eine große landwirtschaftliche Messe, einen fantastischen Eis-Stand verfügt, aber sonst nicht viel Aufregendes zu bieten hat. Sie ist Mutter von zwei liebenswerten Kindern und Ehefrau eines Feuerwehrmanns, der - und das ist vielleicht noch wichtiger – auch ein toller Koch ist. Zur Familie gehören ein fröhlicher Labrador-Mischling, zwei Katzen und manchmal ein kurzlebiger Betta-Fisch.

MIt dem Schreiben von Romanen fing die gelernte Werbetexterin an, als ihre Kinder nachmittags regelmäßig schliefen. Das machte ihr wesentlich mehr Spaß als Wäsche zusammenzulegen und so begann sie ihren ersten Roman. Kristan hat ihren BA in Englischer Sprache beim College of the Holy Cross gemacht. Kristan und ihre Familie verbringen so viel Zeit wie möglich in Ihrem Zuhause am Cape Cod, wo sie im Atlantik frösteln, Fahrrad fahren, Pferdefliegen totschlagen und nie Fisch fangen.


 
Connor O'Rourke ist seit fast 20 Jahren in Jessica Dunn verliebt. Und obwohl sie seit Jahren eine On-Off-Beziehung haben, möchte er mehr. Schade nur, dass Jessica das nicht genauso sieht und ihm eine Abfuhr erteilt, nachdem er seinen Mut zusammen gefasst und um ihre Hand angehalten hat. Seine Zwillingsschwester Colleen, die sich in sein Liebesleben einmischen möchte, kommt da gerade recht und soll für Connor die perfekte Frau finden, was Jessica mehr zu schaffen macht, als sie zugibt...

"Steh auf, du Blödmann." 
Zwar sagte sie es mit einem Lächeln, doch Connor O'Rourke hatte nun wirklich auf eine andere Reaktion gehofft.
Schließlich kniete er gerade mit einem Diamantring in der Hand auf dem Boden.
"Ich habe dich gefragt, ob du mich heiraten willst, Jess", sagte er.
"Und das war ganz bezaubernd." Sie zerzauste sein Haar. Ebenfalls kein gutes Zeichen.
"Die Antwort ist natürlich nein. Was hast du dir bloß dabei gedacht? Mann, bin ich am Verhungern. Hast du schon Pizza bestellt?"

~ Seite 9 ~

Ich habe den Abschluss der "Blue Heron"-Reihe herbei gesehnt, obwohl es mich doch traurig macht, dass eine so großartige Reihe mit wunderbaren und witzigen Charakteren nun zu Ende geht. Auch der fünfte und letzte Teil dieser Reihe hat mich begeistert und zum Lachen und Weinen gebracht.

Connor und Jessica, die beiden Hauptcharaktere in diesem Buch, kannte man schon aus den vorherigen Bänden und ich habe mich wirklich sehr auf ihre Geschichte gefreut, auch wenn mir Jessica immer ein wenig unsympathisch war. Auch in diesem Teil gab es Momente, wo ich ihre Handlungen nicht nachvollziehen konnte, aber je mehr man über ihre schwierige Vergangenheit erfahren hat, desto mehr konnte ich ihr Verhalten und ihre Zurückhaltung verstehen. Seit sie klein ist, kümmert sie sich um ihren Bruder, der unter fetalem Alkoholsyndrom leidet und um ihre Eltern, die beide Alkoholiker sind. Sie musste viel aufgeben und stellt seitdem das Leben ihres Bruders über ihr eigenes.

Während ich mit Jessica manchmal so meine Probleme hatte, bin ich absolut hin und weg von Connor. Er ist ein fantasticher Charakter, in den man sich einfach nur verlieben muss. Ein toller Bruder, ein fürsorglicher Freund und ein hoffnungsloser Romantiker, der sich nichts sehnlicher wünscht, als endlich mit der Frau zusammen zu sein, die er liebt.

Wie üblich hat Kristan Higgins einen wahnsinnig tollen Schreibstil, der die Seiten nur so dahin fliegen lässt. Mit viel Humor und Gefühl schafft sie es immer wieder, mich zu begeistern und ihren Charakteren das gewisse etwas zu verleihen. Außerdem fand ich es toll, alle Charaktere aus den vorherigen Büchern noch einmal zu treffen, zu erfahren, was aus ihnen geworden ist und wie es mit ihrer Geschichte weiter ging. Kristan Higgins hat wirklich ein Händchen dafür, ihre Charaktere einzigartig und sympathisch erscheinen zu lassen.

"Ich vermisse dich", sagte sie plötzlich, das Herz hämmerte in ihrer Brust
"Es hat sich nichts geändert, aber du sollst das einfach wissen."
Er sah sie an, seine Wimpern waren so lang und gebogen. "Jedes Mal wenn ich glaube, dass du mir nicht mehr das Herz brechen kannst, findest du einen neuen Weg."

~ Seite 239 ~

 
Ein wunderbarer Abschluss, einer großartigen Reihe mit viel Gefühl und Charme. Wie immer begeistert mich Kristan Higgins mit ihren Charakteren und ihrem Humor. Ich kann diese Reihe wirklich nur weiter empfehlen und hoffe, schon sehr bald ein weiteres Buch von Kristan Higgins lesen zu können.

Vielen Dank an  HarperCollinsGermany für die Zusendung dieses Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen