Sonntag, 14. April 2013

Rezension: Mr. Darcy bleibt zum Frühstück von Kim Izzo


Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The Jane Austen Marriage Manual
ISBN - 10: 3442478391
ISBN - 13: 978-3442478392
Preis: 8,99€

Kurzbeschreibung:
Jane-Austen-Fan, knapp 40, Single, ohne Job, sucht Mr. Rich ... äh ... Right

Gute Freunde, ein toller Job bei einem Frauenmagazin und stolze Besitzerin der kompletten Jane-Austen-DVD-Sammlung: Katherine kann nicht klagen. Gut, ihr Freund hat sich mitsamt den Ersparnissen aus dem Staub gemacht, und ihr vierzigster Geburtstag steht kurz bevor – aber das Leben geht weiter. Doch dann schlägt das Schicksal erneut zu: Katherines Großmutter stirbt, sie verliert ihren Job und sitzt auf einem gigantischen Schuldenberg. Höchste Zeit für einen Plan B. Was würde Jane Austen tun? Natürlich, ein reicher Gatte muss her! Doch kurz vor dem Ziel kommen Katherine Zweifel: Ist Mr. Rich auch Mr. Right?

Kim Izzo ist Journalistin und stellvertretenden Chefredakteurin des Zoomer. Ihre Artikel sind unter anderem erschienen in der New York TimesNew York Daily NewsThe New YorkerInStyle,Marie ClaireGlamour, und Cosmopolitan. Kim Izzo lebt und schreibt in Kanada. *website*


In Kate´s Leben, so kurz vor ihren 40 Jahren, geht so einiges schief. Erst verlässt sie ihr Freund, der nebenbei bemerkt ihr ganzes Geld ausgegeben hat, dann verliert sie ihren Job wegen der Wirtschaftskrise und als würde das schon nicht reichen, erfährt sie, dass ihre Oma unheilbar krank ist und auf dem Haus, in dem sie mit ihrer spielsüchtigen Mutter wohnt, eine Hypothek liegt.

Da kommt das Angebot ihrer Ex-Chefin gerade recht. Kate soll als freie Mitarbeiterin einen Artikel für eine Frauenzeitschrift schreiben: 

"Kann man zu alt sein, um eine gute Partie zu machen?"
(S.44) 


Kate stellt sich hierbei selbst als Versuchskaninchen zur Verfügung und macht sich auf die Suche, in der Hoffnung selbst einen reichen Mann zu finden, der ihr aus ihrer Schuldenkrise hilft, ihrer Mutter eine Therapie bezahlt und ihrer Schwester mit ihrem Unternehmen hilft.

Doch das ist leichter gesagt, als getan. Einen guten Start bekommt Kate von ihren besten Freunden, die ihr zu ihrem 40. Geburtstag einen Adeltitel schenken. Lady Katherine Billington Shaw. Als Kate verreisen muss, buchen ihr ihre Freunde ein Ticket auf den Namen Lady Katherine, worauf das Schicksal seinen Lauf nimmt. Sie lernt viele neue Menschen kennen, darunter auch einige reiche Herren. Kate versucht sich, in einen von ihnen, zu verlieben, aber braucht man wirklich Liebe, wenn das Bankkonto gefüllt ist? Muss Mr Rich auch Mr Right sein?


Kate hat mir als Protagonisten unglaublich gut gefallen. Sie war mir von Anfang an sympathisch und ihre Art ist einfach nur liebenswert. Sie kommt einem nicht vor wie 40, sondern eher wie Mitte 20. Auch ist sie ein starker Charakter, denn trotz der Schicksalsschläge, versucht sie nach vorne zu blicken und  ihrer Familie zu helfen.

Zu Kate´s "Mr Darcy" möchte ich hierbei nichts verraten, nur so viel: Man kann sich eigentlich schon am Anfang denken, wer es sein wird :)

Obwohl an der Grundidee nichts neu ist und manche Dinge voraussehbar sind, hat mir die Geschichte gut gefallen. Sie ist unterhaltend und amüsant. Der Schreibstil ist angenehm, locker und flüssig und konnte mir oft ein Schmunzeln entlocken.

Besonders die Zitate aus den Jane Austen Romanen am Anfang jeden Kapitels haben mir besonders gut gefallen, da ich ein sehr großer Jane Austen Fan bin.
Kim Izzo hat mit "Mr Darcy bleibt zum Frühstück" einen unterhaltsamen und amüsanten Roman geschaffen, der einem oft ein Schmunzeln entlockt. Sympathische Figuren, die durchaus ein wenig Ähnlichkeit mit den Charakteren aus den Jane Austen Romanen haben, sorgen für angenehme Lesestunden. Mir persönlich hat das Buch unglaublich gut gefallen, auch wenn ich mir etwas mehr Jane Austen gewünscht hätte :)

Ich vergebe: 4 von 5 Schneeflocken



Vielen Dank an Lovelybooks für die Leserunde, an die Autorin und natürlich an den Goldmann Verlag  für die Bereitstellung dieses Leseexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen