Dienstag, 29. April 2014

[Wrap-Up] #3: April 2014


Lang ist´s her, seit ich das letzte Mal einen Wrap-Up gepostet habe...
Aber in diesem Monat haben sich wieder einige Bücher angesammelt, die ich zwar gelesen, aber nicht rezensiert habe und wo ich der Meinung bin, dass es nicht sehr viel zu sagen gibt.


[Mit einem Klick auf das jeweilige Cover, gelangt ihr zur entsprechenden Verlags- oder Amazonseite!]



"Crossing the Lines" ist ein Novelle, welches nach dem ersten Band "Pushing the Limits" spielt und handelt von der besten Freundin von Echo. Lila kannte ich bereits aus dem ersten Band und mochte sie auch sehr. Sie ist eine sehr sympathische Person und hat mir als Protagonistin in diesem kurzen Ebook sehr gut gefallen, obwohl ich mir persönlich natürlich mehr Hintergrundinfos gewünscht hätte, aber was soll man schon von einem Buch erwarten, dass nur ca. 67 Seiten hat?
Alles in allem hat mir die Geschichte um Lila und Lincoln gut gefallen. Beide waren äußerst liebenswert und es war schön zu lesen, dass beide trotz ihrer Ängste und Probleme, zueinander gefunden haben.
Wem "Pushing the Limits" gefallen hat, sollte dieses Buch definitiv auch lesen :)
Bewertung: 




Dieses Buch lag unglaublich lange auf meinem SuB und wurde von mir dann, aus einer Laune heraus, endlich gelesen. Im Endeffekt weiß ich nicht, wieso ich so lange gebraucht habe, denn "Von wegen Liebe" ist ein wirklich tolles Jugendbuch, welches interessante Charaktere zu bieten hat und durch eine emotionale Handlung den Leser in seinen Bann zieht. Ich mochte die Protagonistin Bianca sehr sehr gerne, denn obwohl sie innerlich sehr unsicher ist - weil der männliche Part der Geschichte sie zu Beginn als DUFF (Die Unattraktive Fette Freundin) bezeichnet - war sie doch ein sehr starker und unabhängiger Charakter.
Mir persönlich hat die Thematik und die Handlung gut gefallen. Zwar war mir ab und an ein wenig langweilig beim Lesen, aber das verging nach einigen Seiten wieder.
All in all: Ein tolles Jugendbuch für zwischendurch!

Bewertung: 



Dieses Buch habe ich zufällig auf Facebook entdeckt, als eine amerikanische Bloggerin das Buch vorgestellt hat. Durch den Klapptext wurde dann meine Neugier gepackt und ich kann nur sagen: Die 0,89€ war dieses Ebook sowas von wert. 
Kurz gesagt geht es um Andrew Hamilton, der durch einen Chat, zu dem nur praktizierende Anwälte Zugang haben, eine Frau kennen lernt. Zu Beginn geht es nur um Ratschläge für Fälle, doch schnell entwickelt sich eine locker leichte Freundschaft zwischen Ihnen, die schnell zu heißen Flirts umspringt. Was Andrew am meisten stört, ist die Tatsache, dass er so gut wie nichts über sie weiß und sie noch nicht einmal gesehen hat und sie trotzdem unglaublich begehrt.... Bis sich eines Tages heraus stellt, dass sie keine Anwältin ist, sondern eine Jura-Studentin und seine neue Praktikantin. Von da an beginnt ein heißes Spiel zwischen den beiden.
"Reasonable Doubt" ist der erste Teil einer dreiteiligen Reihe. Ich habe das Buch in einer Stunde verschlungen und wollte mehr! Mir haben die Charaktere und besonders die Chemie zwischen den Protagonistin unglaublich gut gefallen, weshalb ich schon wahnsinnig gespannt bin auf den zweiten Teil! Nur zu empfehlen!

Bewertung: 



Ich liebe die Bücher von Katie McGarry und hatte mich deshalb sehr auf ihr Ebook für die "Harlequin Teen & More Than Words" Reihe gefreut. "Red At Night" ist ein kurzes Buch über zwei Jugendliche, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Stella ist ein Mädchen mit Lila Haaren und keinem richtigen Zuhause, seit ihr Dad sie immer wieder im Stich gelassen hat und bei seinen Ex-Freundinnen abladet. Jonah hingegen ist einer der beliebtesten Schüler der Highschool, reich und hat eigentlich alles, was man sich wünschen kann. Beide haben mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Lila mit der immer wiederkehrenden Hoffnung und Jonah mit der Erinnerung an einen Autounfall, der ihn von verändert hat.... Die Charaktere waren mitunter das Beste an diesem Buch. Sympathisch und vielseitig. Natürlich sollte man nicht vergessen, dass es ein kurzes Ebook ist, weshalb einige Dinge unter gehen, aber das hat mich nicht weiter gestört. Ich fand Stella und Jonah perfekt! Desweiteren war die Thematik wirklich tiefgründiger, als ich am Anfang erwartet hatte, sodass ich im Laufe des Buches sogar Tränen in den Augen hatte.
Auf jeden Fall lohnt es sich, dieses Buch zu lesen! 

P.S.: Auf Amazon ist das Buch immer noch kostenlos zu haben! *hierkaufen*

Bewertung: 



Eigentlich hatte ich für dieses Buch eine ausführliche Rezension geplant, aber als ich dann angefangen hatte zu tippen, wollte mir einfach nicht viel einfallen. Deshalb bekommt dieses Buch nur ein kurzes Fazit.
"Engel der Nacht" lag lange auf meinem SuB. Es handelt von Nora, einer normalen Highschool-Schülerin, die immer mehr ein komisches Gefühl hat, seit sie Patch, einem neuen Schüler in ihrer Klasse, begegnet ist. Seltsame Dinge passieren, die einfach nicht möglich sind usw.
Nach all den Lobeshymnen von deutschen, wie auch amerikanischen Bloggern, war ich schon lange gespannt auf die "Hush Hush"-Reihe von Becca Fitzpatrick. Leider muss ich sagen, dass ich enttäuscht bin. Nicht, dass das Buch so schlecht war, ich hatte einfach nur mehr erwartet. Angefangen bei der Protagonistin Nora. Zu Beginn fand ich sie wirklich toll, aber je weiter ich las, desto mehr wollte ich ihr eine Ohrfeige nach der anderen verpassen. Das sie dumme Entscheidungen trifft, wäre wohl ein wenig untertrieben ausgedrückt. Ich konnte einfach nicht nachvollziehen, wie ein Mensch so unüberlegt handeln kann *kopfschüttel*. Ich könnte mich wohl immer noch über sie aufregen. Auch fand hatte ich mehr von Patch erwartet. Er blieb meiner Meinung nach sehr blass, weshalb ich einfach keine "Verbindung" zu ihm aufbauen konnte. Die letzten paar Seiten konnten dann wieder einiges retten, weshalb ich die Reihe irgendwann auch weiter lesen werde.

Bewertung: knappe 



Auch dieses Ebook habe ich zufällig entdeckt. Es ist die Vorgeschichte zu "Night after Night" und hat mir sehr gut gefallen. Nicht vergessen sollte man natürlich, dass es nur eine kurze Geschichte ist, sodass nicht viel von den Charakteren preisgegeben wird. Dennoch hat mich das Buch gut unterhalten und war prickelnd erfrischend.
Die Charaktere - Julia & Clay - sind interessant und besonders die Chemie zwischen den beiden hat perfekt gepasst. Sie lernen sich zufällig in Julias Bar kennen und verbringen eine heiße Nacht miteinander.
Definitiv empfehlenswert.

P.S.: 
Auf Amazon ist das Buch momentan kostenlos! *hierkaufen*

Bewertung: 



Wie oben schon erwähnt, ist "Night after Night", der erste Teil. Nachdem mir "First Night" so gut gefallen hat, wollte ich unbedingt wissen, wie es mit Clay & Julia weiter geht. Und ich wurde nicht enttäuscht. In diesem Teil ladet Clay Julia zu einem Wochenende in New York ein und eine Achterbahn der Gefühle beginnt...
Mir hat es äußerst gut gefallen, nach und nach mehr über die Charaktere und ihre Vergangenheit zu erfahren, ebenso mochte ich die Anziehungskraft zwischen beiden. Es geht wirklich heiß her!
Ich persönlich kann euch das Buch empfehlen, denn für einige Stunden sorgt es für perfekte Unterhaltung!

Bewertung: 



"Losing It" hatte ich letztes Jahr bereits im Original gelesen. (*hier* findet ihr meine ausführliche Rezension)
Trotzdem war ich neugierig auf die deutsche Ausgabe. Ich finde es immer ganz interessant, einen Vergleich zu haben.
Die Übersetzung von "Losing It" hat mir wirklich sehr gut gefallen! Zwar kamen manche Witze nicht so an, wie ich sie in Erinnerung hatte, aber das ist ja eigentlich immer so :D
Ich habe mich wieder einmal köstlich amüsiert und kann euch das Buch nur ans Herz legen, denn es ist unterhaltend und hat großartige Charaktere, die natürlich auch ihre Schwächen haben. Man kann gar nicht anders, als sich über Bliss Handlungen zu amüsieren und sich, Hals über Kopf, in Garrick zu verlieben!

Bewertung: 



"Daimon" ist die "Vorgeschiche" (Prequel) zu "Half Blood", dem ersten Teil der fünfteiligen "Covenant"-Reihe von Jennifer L. Armentrout.
Ich wollte diese Novelle schon lange lesen, bin aber im Nachhinein froh, dass ich es nach "Half Blood" gelesen habe, denn sonst hätte ich das meiste davon wohl nicht verstanden. 

Jedenfalls erfährt man als Leser hier mehr von Alex Leben in der "normalen" Welt, bevor ihre Mutter und sie von Daimons angegriffen werden.
Ich fand diesen Teil sehr interessant, da man hier eine etwas andere Seite von Alex kennen lernt. Sie versucht sich anzupassen, ist mit der Situation aber nicht zufrieden. Man merkt, wie schwer es ihr fällt, nicht mehr ihrer Bestimmung zu folgen...
All in all: Eine interessante und kurzweilige Bonusstory zu "Half Blood", die man aber nicht unbedingt gelesen haben muss.

Bewertung: 



Puhh, diesmal war mein Monthly Wrap-Up ein wenig länger, aber ich hoffe trotzdem, dass ich vielleicht das ein oder andere Buch für euch schmackhaft machen konnte...oder auch nicht xD

Quelle: Amazon, Goodreads

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen