Mittwoch, 22. Mai 2013

[Review]: Beautiful Disaster von Jamie McGuire


Taschenbuch: 464 Seiten
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Beautiful Disaster
ISBN-13: 978-3492303347
Reihe: 1/2
Preis: 9,99€


Als sie Travis zum ersten Mal in die Augen blickt, ist nichts mehr wie zuvor. Abby fühlt sich unwiderstehlich von ihm angezogen, obwohl er alles ist, was sie nicht will: ein stadtbekannter Womanizer, arrogant, unverschämt – aber leider auch unverschämt sexy. Doch dann lässt Abby sich auf eine verhängnisvolle Wette mit ihm ein und gerät in ein gefährliches Spiel voller Hingabe und Leidenschaft, das sie bis an ihre Grenzen treibt…


Jamie McGuire ist in Tulsa, Oklahoma, aufgewachsen und hat unter anderem Radiologie studiert. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einer zehn Hektar großen Farm in der Nähe ihrer Heimatstadt. Beautiful Disaster veröffentlichte sie zunächst selbstständig als eBook, das es bis in die Top 10 der New York Times-Bestsellerliste schaffte. Die Printausgabe konnte diesen Erfolg sogar noch überbieten. Beautiful Disaster ist Jamie McGuires erster Roman, der auf Deutsch erscheint. *website*

"Es ist gefährlich, jemanden so sehr zu brauchen. Du versuchst, ihn zu retten, und er hofft, dass dir das gelingt. Ihr beide seid ein Desaster."
Ich lächelte die Zimmerdecke an. "Es spielt keine Rolle, was es ist oder warum. Wenn es gut ist [...] ist es wunderschön."
(Buch S. 259/260)



Ich habe lange auf das Erscheinen dieses Buches gewartet und als ich es dann endlich in den Händen hielt, habe ich gleich angefangen zu lesen.
Die erste Hälfte dieses Buches habe ich verschlungen. Ich habe mich verliebt und habe gehofft, dass Abby und Travis zusammen kommen.
Und dann, nach all den Missverständnissen, Verleumdungen und Spielchen waren sie zusammen und ich war... unzufrieden. Versteht mich nicht falsch, ich mochte die beiden als Paar, aber noch mehr mochte ich die neckische und spielerische Freundschaft. Ich mochte die sarkastischen Wortgefechte und die unglaubliche Anziehungskraft, die die beiden ausstrahlten.
Doch dann wurde es kompliziert. Missverständnisse, ein zweiter Kerl und unverständliche Handlungen der beiden machten es mir schwierig, nicht in dieses Buch zu klettern und sie beide zu erwürgen.
Manchmal hätte ich beiden gerne eine geklatscht. Unswa richtig fest.
Oft dachte ich mir: Mein Gott jetzt macht nicht so ein Drama! Kriegt euch wieder ein!
Und das ist auch der Grund warum dieses Buch von mir nicht die volle Anzahl an Schneeflocken bekommt, denn ab einem gewissen Punkt war ich einfach genervt.
Der Schreibstil von Jamie McGuire ist flüssig und locker. Es macht Spaß, Abby und Travis auf ihrem "Weg" zu begleiten. Doch einige Handlungsschritte waren für mich einfach nicht nachvollziehbar, besonders die Handlungen von Travis.
Dennoch mochte ich dieses Buch und deshalb kann ich es euch auch guten Herzens empfehlen. Natürlich wird es nicht allen von euch gefallen, aber wen die Inhaltsangabe anspricht, der sollte diesem Buch definitiv eine Chance geben.

Ich für meinen Teil freue mich auf "Walking Disaster" (Deutscher Erscheinungstermin ist für Mitte August geplant) , welches all das Geschehen aus Travis Sicht schildert. Vielleicht werde ich dann endlich sein Verhalten verstehen ;)

Quelle: Piper Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen