Dienstag, 7. Mai 2013

Rezension: A Dante Walker Novel 01 - The Collector von Victoria Scott


Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Entangled Select
Sprache: Englisch
Reihe: 1/3
ISBN-10: 1620612429
ISBN-13: 978-1620612422
Preis: ca. 8,10 €

Kurzbeschreibung:

Dante Walker is flippin' awesome, and he knows it. His good looks, killer charm, and stellar confidence has made him one of Hell's best a soul collector. His job is simple, weed through humanity and label those round rears with a big red good or bad stamp. Old Saint Nick gets the good guys, and he gets the fun ones. Bag-and-tag.
Sealing souls is nothing personal. Dante's an equal opportunity collector and doesn't want it any other way. But he'll have to adjust, because Boss Man has given him a new assignment:
Collect Charlie Cooper's soul within 10 days.
Dante doesn't know why Boss Man wants Charlie, nor does he care. This assignment means only one thing to him, and that's a permanent ticket out of Hell. But after Dante meets the quirky, Nerd Alert chick he's come to collect he realizes this assignment will test his abilities as a collector, and uncover emotions long ago buried.

Victoria Scott is a YA writer represented by literary agent Sara Crowe. She is the author of THE DANTE WALKER trilogy (Entangled Teen) and THE BRIMSTONE BLEED trilogy (Scholastic). Victoria has a master's degree in marketing, and lives in Dallas with her husband. *website*


Dante Walker ist der beste Seelensammler (Collector) der Hölle. Er ist die rechte Hand des Teufels und stolz darauf. Er hat nur noch einen Auftrag, bevor er zum Direktor der sechs existierenden Seelensammler befördert wird, womit er das Recht hat, auf der Erde zu leben, ohne der Hölle hin und wieder einen Besuch abstatten zu müssen.

" "You know why I´m the best collector? Because I know how to play the game.
I play to win. [...] I do whatever it takes." "
(S. 211)


Sein Auftrag: Sammle die Seele von Charlie Cooper innerhalb von 10 Tagen ein. Nichts leichter als das, denkt Dante und schleicht sich als neuer Nachbar in Charlies Leben. Doch um ihre Seele einsammeln zu können, muss er sie zum sündigen verführen. Denn nur wer genug Sünden begangen hat, dessen Seele kann eingesammelt werden.

Doch Charlie zum sündigen zu verführen, ist schwerer als gedacht, denn sie ist komplett unschuldig und ihre Seele so rein wie frisch gefallener Schnee. Aber Dante wäre nicht der beste Seelensammler der Hölle, wenn er nicht einige Tricks auf Lager hätte. (Er bringt sie z.B. in die Stadt der Sünde :)) Schritt für Schritt verführt er sie und mit jeder neuen Sünde legt sich ein neuer Siegel auf ihre reine Seele...aber leider klappt nicht alles so, wie Dante es sich vorgestellt hat. Schon bald bekommt er Besuch von einer Seelensammlerin des Himmels (Librator) & anderen Collectoren, die mehr als unerwünscht sind.

Dante Walker, aus dessen Sicht dieses Buch geschrieben ist, ist ein Charakter für sich. Er ist eingebildet und schert sich nicht um andere Menschen. Schließlich hat er mehr Macht, ist beinahe unsterblich, wen interessieren also dumme Menschen? Doch hinter all dem Getue und der Arroganz steckt ein junger Mann, der seinen Vater bei einem Unfall verloren hat und sich dafür die Schuld gibt, ein junger Mann, der Angst hatte, dass sein Leben vorbei sein würde bevor es begonnen hatte und sich somit für die Hölle entschieden hatte.

Charlie ist das genaue Gegenteil von Dante. Sie ist unsicher, unscheinbar und möchte jedem Menschen helfen. Nachdem ihre Eltern gestorben sind, wohnt sie bei ihrer Adoptiv "Großmutter" und hat sogar mit ihren jungen Jahren eine Organisation gegründet, in der jeder jedem hilft.

Während Dante versucht Charlies Seele mit genug Siegeln zu versehen, lernt er sie und ihre kleine chaotische Welt besser kennen. Er beginnt sich zu fragen, was "Boss Man" mit ihrer Seele will und langsam stellt er sein tun in Frage. Was für ihn etwas ganz Neues ist.


" "I see the good in you, Dante." [...] "Even if you don´t, I do. You have a good heart. You know how I know?" [...] "Because I feel it here." She taps our hands against her chest.
"I know you´re good, Dante. Because I feel it inside of me." [...]
It´s the thing I´ve wanted to hear for the last two years, since I became a walking nightmare. It´s also the thing I´ve never allowed myself to believe. I want to be good."
(S. 201/202)


Ich mochte die Beziehung der beiden Charaktere unglaublich gerne. Aber irgendwie kam mir die "Liebe" der beiden in diesem Teil zu kurz. Es war jedoch sehr interessant, mehr über Dante und die Collector zu erfahren, aber auch schön zu lesen, was Charlie alles erreicht hat. Auch fand ich die Veränderungen von Dante mit der Zeit nachvollziehbar. Dies machte ihn "menschlicher" und auch liebenswürdiger. Desweiteren waren viele Aktionen von Dante einfach umwerfend und komisch.

Neben Dante waren aber auch andere Charaktere interessant. Zum Beispiel Max, Dantes bester Freund und ein weiterer Collector. Er war total witzig, aber auch unglaublich mutig. Auch die besten Freunde von Charlie, Blue und Annabelle, waren bemerkenswert und meiner Meinung nach gut ausgearbeitet.

Der Schreibstil von Victoria Scott ist einfach und leicht verständlich. Das Buch lässt sich schnell und locker lesen und zieht einen in seinen Bann. Die Dialoge sind nicht nur witzig, sondern auch tiefgründig. 


" I nod once, then turn and walk back down the hallway - away from the only girlfriend
I´ve ever had. The only girl I´ve ever loved. Away from Charlie. "
(S. 306)

Victoria Scott hat mit "The Collector" einen fesselnden und interessanten Auftakt einer tollen Trilogie geschaffen. Dante Walker ist der typische Bad Boy, in den man sich Hals über Kopf verliebt, weil man ihm und seinem teuflischen Charme einfach nicht widerstehen kann. Ich kann den zweiten Teil kaum noch erwarten, denn das Ende war wirklich überraschend!

Für dieses Buch vergebe ich: 4,5 von 5 Schneeflocken

Quelle: Amazon




Der zweite Teil der Dante-Walker-Trilogie erscheint am 3. September 2013 unter dem Titel:
Für mehr Infos aufs Bild clicken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen