Dienstag, 31. Dezember 2013

Jahresrückblick 2013: Mein Buchjahr in 30 Fragen


[Mit Klick auf den Banner, gelangt ihr zur eigentlichen Aktions-Seite]

Tina von Martina Bookaholic & Nadine von Seitenansichten haben sich eine wunderbare Aktion zum Jahresende ausgedacht.
Hierbei haben sich die beiden 30 Fragen überlegt, die in insgesamt 7 Kategorien eingeordnet sind, die man beantworten kann und somit das Jahr 2013 Revue passieren lassen kann.


Hier nun meine Antworten:

Allgemein


1. Buch des Jahres– Welches war für Euch DAS Buch des Jahres?Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.


Antwort:  Diese Frage ist wirklich schwer zu beantworten. Es gab dieses Jahr einige gute Bücher, die ich gelesen habe. Aber herausstechen tut auf jeden Fall "Hopeless" von Colleen Hoover. Dieses Buch hat mich vollkommen überrascht und mich in ein Gefühlschaos gestürzt. Beim Beginn dieses Buches hätte ich nicht gedacht, das mich die Handlung so mitnehmen und emotional berühren würde, aber "Hopeless" hat es seit langer langer Zeit geschafft, mich zum Weinen zu bringen. Und bei so einem traumhaften Paar (Sky & Holder) und einer so fesselnden Handlung, kann ich dieses Buch guten Gewissens zum besten Buch dieses Jahres krönen.



2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?


Antwort: Viele Flops hatte ich dieses Jahr erstaunlicherweise nicht.
 "Dark Kiss" von Michelle Rowen war definitiv mein größter Flop in diesem Jahr. Schon von Anfang an war ich ziemlich enttäuscht davon, da mir die Protagonistin einfach nur auf die Nerven ging.
Aber auch von "Zwischen Licht und Dunkelheit - Die Entscheidung" von Andrea Schneeberger oder von "Stripped" von Jasinda Wilder war ich nach dem Lesen enttäuscht. 




3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?



Antwort: Auch hier war meine erste Wahl eigentlich "Hopeless", aber es soll ja abwechslungsreich bleiben, also nenne ich die "Elemental"-Reihe von Brigid Kemmerer.

Die ersten drei Bücher habe ich alle nacheinander gelesen und war absolut begeistert. Zu Beginn hätte ich wirklich nicht gedacht, das mir diese Reihe so gut gefallen würde. Aber die wunderbaren Charaktere konnten mich alle von sich überzeugen, die einen mehr, die anderen weniger, aber dennoch waren diese Bücher für mich eine der größten positiven Überraschungen in diesem Jahr.


4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?


Antwort: Auch hier lautet meine Antwort "Dark Kiss" von Michelle Rowen.


5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?


Antwort: Hmm da gab es wirklich einige. "Hopeless" ist natürlich wieder mit von der Partie, aber auch "Vergiss mein nicht!" von Kasie West und "Pushing the Limits" von Katie McGarry waren für mich richtige Pageturner. Diese Bücher konnte & wollte ich nicht aus der Hand legen :)






6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2013 Eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2014 freut Ihr Euch am meisten?



Antwort: Hmm meine liebte Reihe/Trilogie.... Ich denke das war in diesem Jahr die "Pushing the Limits"-Reihe von Katie McGarry. Diese Bücher haben mich sehr überrascht, mich zum lachen und weinen gebracht und mich köstlich amüsiert.





7. „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen?


Antwort: Mein dickster Schmöker dieses Jahr war "Seelenkuss" von Lynn Raven mit 576 Seiten. Um ehrlich zu sein, hatte ich mit dem Buch ein wenig zu kämpfen. Manchmal flogen die Seiten nur so dahin und dann wiederum hatte ich sehr damit zu kämpfen.
Es war also ein hin und her.... Dennoch hat mir dieses Buch ziemlich gut gefallen, auch wenn es, meiner Meinung nach, den anderen Werken von Lynn Raven nicht ganz das Wasser reichen konnte.




8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?


Antwort: Sowas ist mir ehrlich gesagt nicht aufgefallen. Meistens achte ich darauf überhaupt nicht....


9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?


 Antwort: Hmm ein Sachbuch habe ich dieses Jahr eigentlich nicht gelesen. Aber non-fiction-mäßig hat mich "Jakobsweg im Smoking" von Philip Winterberg sehr beeindruckt. Und auch "Frauen und Bücher" von Stefan Bollmann war sehr interessant zu lesen.



.


Story

10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?

Antwort: Auch hier landet meine Wahl bei "Hopeless" von Colleen Hoover. Wie oben erwähnt, hat dieses Buch beim Lesen eine Achterbahnfahrt der Gefühle in mir ausgelöst. Besonders gegen Ende, als alles langsam *klick* gemacht hat und die ganze Wahrheit rauskam, war das für mich emotional wirklich eines der schlimmsten Momente.








11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht?


Antwort: "The Elemental Series 03 - Spirit" von Brigid Kemmerer hatte für mich in diesem Jahr das doofste Ende. Ich war wirklich sehr traurig und frustriert, wie die Geschichte um Hunter geendet hat.... Dennoch freue ich mich wahnsinnig auf die anderen zwei Teile dieser Reihe, wer weiß, vielleicht bin ich am Ende ja doch ganz zufrieden ;)
.

Charaktere

12. Liebster Held – Welches war Euer liebster Held?

Antwort: Das ist nun wirklich schwer anzugeben, denn ich habe dieses Jahr so einige "Helden" kennen gelernt. Da wäre z.B. - wen wunderts xD - Holder von "Hopeless" (Colleen Hoover). Er war für mich ein richtiger Held, denn er hat Sky bei so vielem geholfen.... *seufz*
Aber auch Cam von "Wait for You" (J. Lynn) würde ich als Helden bezeichnen. Er war einfach nur perfekt, besonders im Bezug zu Avery.

Ansonsten könnte ich in dieser Kategorie noch so einige nennen, aber das würde dann ewig dauern :D





13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen?

Antwort: Auch hier fällt mir die Antwort nicht leicht. Mein erster Gedanke wäre Mara von "Was geschah mit Mara Dyer?" (Michelle Hodkin) Ihren Charakter fand ich besonders toll, auch wenn mir manche ihrer Entscheidungen auf den Keks gingen. Sie war beim Lesen einfach überaus schlagfertig, was mir an Charakteren immer sehr gut gefällt. Deshalb geht diese Nominierung an sie :)





14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen!

Antwort: Hmm mein liebstes Paar.... Ich hatte dieses Jahr so einige! Wie soll ich mich da für eines entscheiden? Da wären - wie nicht anders zu erwarten - Sky und Holder von "Hopeless", Cam und Avery von "Wait for You", Chloe und Bennett von "Beautiful Bastard", Gabriel und Layne von "Elemental Series 02 - Spark", aber auch "Echo und Noah" von "Pushing the Limits" und Isaiah und Rachel von "Crash Into You".
Ich bin ganz ehrlich, ich kann mich einfach nicht entscheiden. All diese Paare waren einzigartig! Ich habe mit ihnen gelacht, ihr Gefühlschaos geteilt und auch ab und zu mit ihnen geweint und gelitten.



15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin: – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment?

Antwort: Hmm als Heldin würde ich diese Protagonistin definitiv nicht beschreiben. Am meisten hat mich Sam von "Dark Kiss" (Michelle Rowen) genervt. Aber da ich nicht ständig das gleiche Buch krönen möchte, entscheide ich mich in dieser Kategorie für Natalie von "Zwischen Licht und Dunkelheit: Die Entscheidung" (Andrea Schneeberger). Mit Natalie kam ich wirklich überhaupt nicht klar und nach einigen Seiten ging sie mir nur noch auf den Wecker. Dabei hatte das Buch wirklich viel Potenzial, konnte mich jedoch nicht von sich überzeugen.




16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?


Antwort: Da muss ich wirklich überlegen, denn so fällt mir kein fieser Gegenspieler ein.
Ich glaube Silver aus "Elemental Series 03 - Spirit" fand ich ziemlich schlimm, denn wegen ihm musste Hunter eine Menge durchmachen.






17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?


Antwort: Hmm schon wieder eine knifflige Frage, denn in fast jedem Buch gibt es Nebencharaktere, die man im Laufe des Lesen in sein Herz schließt.
Wenn ich so darüber nachdenke geht der Sieg, auch in dieser Kategorie, an die Bücher von Brigid Kemmerer. Die Merrick Brüder waren für mich in jedem Teil die besten Nebencharaktere und werden mir sicherlich mit ihrem Witz & Charme noch lange in Erinnerung bleiben :)


.

Verschiedenes

18. Bester Kuss – Habt Ihr bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?


Antwort: And the Oscar goes to..... Sky und Holder. Für den allerbesten Kuss in der Geschichte der Contempory-Bücher!
Für mich war der Kuss zwischen diesen beiden wirklich traumhaft.
Mehr werde ich dazu auch nicht sagen, denn das würde sicherlich den Zauber zerstören... Also Leute: Kaufen & Lesen!
(Ich mache keine Werbung und so xD)



19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat Euch am meisten angesprochen?


Antwort: Definitiv die Liebesszenen in "Beautiful Bastard" von Christina Lauren. Ich kann nur sagen: heiß, heißer, Chloe & Bennett!






20. „Lachkrampf“- Bei welchem Buch konntet Ihr am herzhaftesten lachen?


Antwort: Diesen Titel hat sich "Wallbanger" von Alice Clayton verdient. Ich habe wirklich viiiele Lachtränen beim Lesen vergossen. Auch in der Öffentlichkeit, was mir einige seltsame Blicke eingebracht hat xD





21. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können?


Antwort: Auch diese Kategorie gewinnt "Hopeless" von Colleen Hoover.
Ich bin wirklich kein Mensch, der oft bei Büchern in Tränen ausbricht, aber bei diesem Buch konnte ich mich wirklich nicht zusammen reißen und habe Rotz und Wasser geheult.



22. Bestes/ liebstes Setting – Euer Lieblingsland/ Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt?  


Antwort: Die Welt, in der "Seelenkuss" (von Lynn Raven) spielt, hat mir unglaublich gut gefallen. Durch ihre Beschreibungen der Städte & Wälder, war es, als wäre man mittendrin in dieser neuen Fantasywelt.




23. „The big screen“ – Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen?


Antwort: Hmm es gibt sooo viele Bücher, die ich gerne auf der großen Leinwand sehen würde... Beispielsweise die "Beautiful"-Bücher von Christina Lauren oder die Bücher von Katie McGarry. Aber auch "Vergiss mein nicht!" von Kasie West würde sich sicherlich gut auf der großen Leinwand tun :)



.

Autoren

24. Liebster Autor – Welchen Autor/ Welche Autorin habt Ihr in diesem Jahr am liebsten gelesen?

Antwort: Wie auch letztes Jahr habe ich die Bücher von Jennifer L. Armentrout äußerst gern gelesen und werde es sicherlich auch in den kommenden Jahren tun :) Schließlich werden viiiele ihre Bücher in 2014 auf Deutsch erscheinen *freu* Aber auch die Bücher von Katie McGarry und Brigid Kemmerer habe ich in mein Herz geschlossen....

25. Autoren-Neuentdeckung 2013 – Habt Ihr einen Autor in diesem Jahr für Euch entdeckt, von dem Ihr nun am liebsten alles verschlingen würdet?

Antwort: Definitiv Colleen Hoover, Katie McGarry & Brigid Kemmerer.
Diese drei Autorinnen werde ich in Zukunft genau im Auge behalten :D
.

Äußerlichkeiten

26. Bestes Cover– Welches Cover hat Euch im Jahr 2013 am besten gefallen? (Hier müsst Ihr das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das Euch im Jahr 2013 beeindruckt hat, zählt.)


Antwort: Es gab wirklich eine Menge wunderschöner Cover in diesem Jahr.
"Selection" von Kiera Cass war eines davon. Ich finde die Cover dieser Trilogie allesamt traumhaft schön!







27. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass Euch fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, dass Ihr tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen wollt? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/ Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat?

Antwort: Das schrecklichste Cover in diesem Jahr war für mich "Zwischen Licht und Dunkelheit: Die Entscheidung" von Andrea Schneeberger. Ich finde das Cover wirklich schrecklich! Aber sowas ist natürlich Geschmackssache.
Es hat jetzt - gott sei dank - ein neues Cover, welches ich etwas besser finde.








28. Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist Euch wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc besonders in Erinnerung geblieben?


Antwort: Die Bücher von Katie McGarry. Ich finde die Cover wirklich toll und sehr passend zu den jeweiligen Büchern. Das beste ist: Wenn man den Schutzumschlag abnimmt, ist das Cover in einer etwas anderen Form auf das Buch gedruckt. Das finde ich wirklich toll, da die meisten Bücher ohne Schutzumschlag sehr schlicht aussehen. Die Katie McGarry Bücher bleiben auch ohne Umschlag besonders :)

.

Social Reading“

29. Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde/ einen Buddy Read, die Euch besonders gut gefallen hat? (Muss natürlich nicht unbedingt in unserer Gruppe gewesen sein.)

Antwort: Die meisten Leserunden bei Lovelybooks, bei denen ich das Glück hatte teilnehmen zu dürfen, waren eigentlich allesamt sehr unterhaltsam. Ich finde Leserunden wirklich toll, weil man sich da sehr gut austauschen kann und auch neue Personen kennen lernt. 


30. Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die Ihr besonders dankbar seid?

Antwort: Hmm, ehrlich gesagt fällt mir da keine ein. Es gab sicherlich Empfehlungen und wegen einiger Rezensionen habe ich mir ein Buch auch gekauft, aber rückblickend könnte ich wirklich nicht nennen, von wem die Empfehlung kam...
Obwohl: Wegen Tina von Martina Bookaholic Empfehlung habe ich mir früher in diesem Jahr "Sea of Tranquility" von Katja Millay bestellt, bin aber leider noch nicht zum Lesen gekommen....

Ich bedanke mich herzlich bei Tina & Nadine für diese tollen und kniffligen Fragen.
Wie man sieht, haben einige Bücher mehrere Kategorien gewonnen :D Aber was soll ich machen? Manche Bücher verdienen es einfach, mehrmals genannt zu werden.

Was war DAS beste Buch, das ihr dieses Jahr gelesen habt?
Und welches das Schrecklichste?


Nun wünsche ich euch & euren Familien einen wunderschönen Silvesterabend & einen guten Rutsch ins neue Jahr !



Falls ich eurer Interesse bezüglich einiger Bücher geweckt habe, könnt ihr euch ja meine Rezensionen durchlesen:

Kommentare:

  1. "Beautiful Bastard" und "Pushing the Limits" werde ich im nächsten Jahr auf jeden Falls lesen. Auch die Reihe Von Kemmerer liegt schon bereit.
    Auch wenn alle so von "Hopeless" schwärmen, habe ich Angst es zu lesen. Ich mag keine traurigen Bücher und vor allem keine ohne Happy End. Die vielen Andeutungen in den Rezis machen mir da etwas Bauchschmerzen.

    Meinen Jahresrückblick habe ich ja schon gepostet:
    http://78sunny.blogspot.de/2013/12/tag-jahresruckblick-2013.html

    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich eine gute Entscheidung, die Bücher sind allesamt toll :D
      "Hopeless" solltest du definitiv eine Chance geben! Wer hat gesagt es hat kein Happy End?? *verwirrt* Denn obwohl es wirklich traurig ist, hat es ein wunderbares Happy End :)

      Liebe Grüße
      Sibel

      Löschen
  2. Es ist sooo witzig, ich weiß nicht, wie oft mir nun schon Hopeless bei den Jahresrückblicken über den Weg gelaufen ist! Hab es mir nun schon auf den Paperwhite geladen und bin schon megamäßig gespannt!
    Schade, dass dir Dark Kiss nicht gefallen hat. Hätte es mir nun bald bestellt, aber vielleicht warte ich damit lieber doch ;)
    Zack...und gerade gab es noch die Leseprobe von "Beautiful Bastard" *g*
    Schönes Rückblick!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei so einem wunderbaren Buch wundert mich das nicht :) Bin gespannt, wie dir Hopeless gefallen wird!
      "Dark Kiss" hat mich persönlich leider enttäuscht und das schon von Anfang an. Möglich das ich zu hohe Erwartungen hatte, aber letztendlich ist es doch eher Geschmackssache xD

      Ach das freut mich! "Beautiful Bastard" ist wirklich ein sehr unterhaltsames Buch!

      Liebe Grüße
      Sibel

      Löschen
    2. Ich hoffe, dass meine Erwartungen bei Hopeless nicht enttäuscht werden :D
      Hab das nämlich häufiger, dass ich gerade diese "gehypten" Bücher nicht mag!
      Wir werden es sehen!
      Allerliebste Grüße
      Steffi

      Löschen